Lindenberg im Allgäu

Luftbild Lindenberg i. Allgäu
© Thomas Gretler

Stadt Lindenberg im Allgäu
11.100 Einwohner
Mittelzentrum
Ländlicher Raum
(Stand 01.04.2014)

Programm Aktive Zentren seit 2008
Programmgebiet „Innenstadt“
37,43 ha; 3.500 Einwohner
(Stand 26.5.2014)

Die Stadt Lindenberg ist ein wirtschaftlich und kulturell wichtiger Standort für die Region Westallgäu in direkter Nähe zum Bodensee und den Alpen.

Im Jahr 2008 richtete die Stadt die innerstädtische Erneuerung neu aus. Zum Zeitpunkt der Programmaufnahme litt Lindenberg unter einer sichtbaren Häufung an Leerständen, die die Innenstadt mitunter unattraktiv und unbelebt erscheinen ließ. Zielsetzung des Stadterneuerungsprozesses war es daher, die Innenstadt als attraktiven Einkaufsstandort zu positionieren. Neben einer Aufwertung des Erscheinungsbildes und verkehrlichen Maßnahmen sollte auch das Angebot für Kunden und Besucher verbessert werden. Für eine zusätzliche Belebung setzte die Stadt auf unterschiedliche Aktionen und Veranstaltungen mit örtlichem Bezug, wie den Lindenberger Hut-Tag.

Lindenberger Hut-Tag
© Karsten Mezger

Den Schwerpunkt der Sanierung bildet die nord-süd-gerichtete Einkaufsstraße. Diese verbindet den zentralen Stadtplatz und das im Herbst 2014 eröffnende Kulturzentrum mit Deutschem Hutmuseum. Zur Aufwertung des öffentlichen Raumes entlang dieser Achse hat die Stadt im Jahr 2012 einen Wettbewerb ausgelobt. Neben einem Gesamtkonzept entwickelten die Planer Vorschläge zur Umgestaltung des Stadtplatzes. Auf Grundlage des Wettbewerbsergebnisses soll die Planung in einem breit angelegten Dialog mit der Bürgerschaft schrittweise umgesetzt werden. Aktuell wird mit der Neugestaltung der Sonnenstraße der erste Abschnitt realisiert.

Entwurf zur Neugestaltung des Stadtplatzes
© Maucher-Höss

Eine weitere Aufwertung erfährt die Innenstadt mit einem neuen Friedhofspark. Durch eine behutsame Umgestaltung des ehemaligen städtischen Friedhofs entsteht eine öffent-
lich zugängliche Parkanlage. Diese bietet Bewohnern der innerstädtischen Wohnquartiere einen attraktiven Rückzugsraum. Die laufende Baumaßnahme wird voraussichtlich im Jahr 2016 abgeschlossen.

Friedhofspark
© Kurt Kirschenmann

Städtebauliches Konzept
Städtebauliches Entwicklungskonzept (2011),
SEP Baur & Deby, München
Einzelhandels- und Innenstadtkonzept (2010), Büro für Standort-, Markt- und Regionalanalyse Dr. Heider, Augsburg
Verkehrskonzept (2010), Lang + Burkhardt, München