Augsburg - Lechhausen

Luftbild Augsburg - Lechhausen
© Nürnberg Luftbild, Hajo Dietz

Stadt Augsburg
274.000 Einwohner (2012)


Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren seit 2011
Programmgebiet „Lechhausen – Zentrum“
48 ha, ca. 7.000 Einwohner

Der Stadtteil Lechhausen ist mit ca. 33.000 Einwohnern nach der Innenstadt der bevölkerungsreichste Stadtteil Augsburgs. Er schließt nordöstlich an die Innenstadt an und wird im Südwesten vom Lech begrenzt.

Durch die Konkurrenz mit großflächigem Einzelhandel ist die Zukunftsfähigkeit des lokalen, vorwiegend sehr klein strukturierten Einzelhandels im Stadtteilzentrum gefährdet. Städtebauliche Defizite, wie etwa fehlende Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum, sowie funktionale und gestalterische Mängel verstärken dies.

In den Vorbereitenden Untersuchungen wurden Schwächen und Risiken ebenso wie Stärken und Chancen des Stadtteils umfassend analysiert. Gemeinsam mit Bürgern, Jugendlichen und verschiedenen Akteuren aus dem Stadtteil entwickelte ein Planungsbüro in einem integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept Ziele und konkrete Maßnahmen für die städtebauliche Entwicklung des Stadtteils. Im Vordergrund steht dabei, Lechhausen als Wohnstandort mit hoher Lagegunst zu stärken und weiterzuentwickeln. Da Lechhausen solide städtebauliche Strukturen vorweisen kann, stehen organisatorische und gestalterische Maßnahmen im Vordergrund.

Umgestaltung der Grünanlage am Lech zum „Flößerpark“


Den Zugang zum Wasser zu erleichtern und den Lech im Stadtteil erlebbarer zu gestalten sind die Hauptziele dieses Impulsprojekts. Als erste Teilmaßnahme wurde bereits ein Sandstrand realisiert.

Neuer Sandstrand am Lech
© Stadtplanungsamt Augsburg

Neugestaltung des ehemaligen Marktplatzes im Zentrum

Der geplante Umbau des ehemaligen Marktplatzes soll zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität und Attraktivität des Stadtteilzentrums beitragen.

Informationsstele Marktplatz
© CIMA

Projekte aus dem Stadtteilarbeitskreis

Im Stadtteilarbeitskreis entwickeln Vereine, Stadtteil-
management und Verwaltung kontinuierlich Projekte und Ideen zur nachhaltigen Stärkung des Stadtteils, wie z.B.

  • Öffentlich-private Fahrradständer
  • „Nette Toilette“
  • Historischer Rundgang

etc.

Städtebauliches Konzept

Vorbereitende Untersuchungen mit Integriertem Städtebaulichen Entwicklungskonzept (2011) erarbeitet von SEP Jochen Baur, München, mit Büro für Standort-, Markt- und Regionalanalyse Dr. Heider, Augsburg, Logo verde, Landshut, Dr. Brenner Ingenieurgesellschaft mbH, Aalen und Urbanes Wohnen eG, München.