Augsburg - Hochzoll

Luftbild Augsburg-Hochzoll
© Nürnberg Luftbild, Hajo Dietz

Stadt Augsburg
274.000 Einwohner (2012)
Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren seit 2010


Programmgebiet „Hochzoll Mitte“
11 ha, ca. 1.000 Einwohner
Programmgebiet „Zwölf-Apostel-Platz“
ca. 3 ha

Der Stadtteil Hochzoll, im östlichen Stadtgebiet Augsburgs gelegen, hat ca. 20.300 Einwohner. Grundlage für die Quartiersentwicklung bildet ein Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept, in dem die Versorgungsbereiche  „Hochzoll –Mitte“ und „Zwölf-Apostel-Platz“ als Schwerpunktgebiete identifiziert wurden. Der öffentliche Raum im Stadtteil weist schwere gestalterische und funktionale Defizite auf. Es gibt einen Mangel an öffentlichen Freiflächen. Viele Gebäude weisen einen dringenden Sanierungsbedarf auf; in Teilbereichen stehen Ladenlokale leer. Der Bahnhof ist nicht an das Stadtteilzentrum angebunden. 

Neben der Stärkung des Einzelhandelsstandorts durch die Einrichtung eines Stadtteilmanagements verfolgt die Stadt Augsburg im Projektgebiet drei zentrale Entwicklungsziele:

  • die Neugestaltung des Nebenzentrums „Zwölf-Apostel Platz“,
  • die Entwicklung der städtischen Brachfläche an der Friedberger Straße,
  • die Entwicklung des Zentrums „Hochzoll Mitte“ auf dem Post- / Telekomgelände.


Um den Zwölf-Apostel-Platz für die Zukunft wettbewerbsfähig zu machen, Einzelhandels- und Dienstleistungsangebote für die wohnortnahe Versorgung zu stärken und in diesem Zusammenhang die städtebauliche Qualität der Anlage zu verbessern, wurde ein Architektenwettbewerb ausgelobt.

Erster Preisträger des Ende 2012 prämierten Wettbewerbs ist die Bürogemeinschaft des Architekturbüros Franz Arnold aus Memmingen mit dem Landschaftsarchitekten R. Baldauf aus Neusäß. Derzeit erfolgt auf Grundlage des Wettbewerbsergebnisses die Erarbeitung der Entwurfsplanung .

Zwölf-Apostel-Platz vor der geplanten Umgestaltung
© Stadt Augsburg
1. Preis Zwölf-Apostel-Platz "Ansicht Platanenhof"
© Baldauf Landschaftsarchitekten, Neusäß / Architekt Arnold, Memmingen

Ein seit vielen Jahren leer stehendes ehemaliges Schulgebäude und ein altes Feuerwehrhaus an der Friedberger Straße sollen in Zusammenarbeit mit dem Verein „Ensemble Alte Schule“ erhalten und zum Jugendcafe/Jugendhaus umgebaut werden.  

Ehem. Feuerwehrhaus (links im Bild) und „Alte Schule“ (rechts im Bild)
© Stadt Augsburg
Erdgeschossgrundriss Jugendhaus/Begegnungszentrum im Ensemble Alte Schule
© Schwab-Quarg Architekten, Augsburg

Zudem soll auf einem ehemaligen Postareal im Stadtteilzentrum „Hochzoll Mitte“ ein öffentlicher Quartiersplatz angelegt werden. Ziel ist es, damit dem Mangel an Flächen zum Verweilen und zur Kommunikation im Stadtteil zu begegnen.  

Postareal an der Hochzoller Straße
© Stadt Augsburg

Städtebauliches Konzept

Vorbereitende Untersuchungen mit integriertem städtebaulichen Entwicklungskonzept (2010) erarbeitet von Team Hochzoll (Dr. S. Hafner, C. Meinel, M. Meinel, Dr. R. Popien, S. Quarg), Augsburg